#50 mit Thomas Zimmermann (CMO, FREE NOW) über Gründe anzufangen, Gründe zu bleiben und gesellschaftliche Impacts

Zu Gast in unserem heutigen Podcast ist der Mensch, der die Welt bewegt. Oder zumindest die Menschen in Europa und Lateinamerika.

Was als ursprünglich als Taxi-Vermittlungsgeschäft begann, ist inzwischen zu einem der größten Mobilitätsanbieter gewachsen.

Neben seinen klassischen CMO-Themen beschäftigt sich Thomas noch mit der Komplexität des Alltags seines Unternehmens.

Er und seine Kollegen bei FREE NOW stehen morgens auf, weil sie die urbane Mobilität und wie Menschen sich in Städten bewegen verbessern wollen – und zwar für die Menschen, die Fahrer und auch die Städte selbst.

Dabei ist ihre Mission die erste Wahl für urbane Mobilität zu sein und die beste User Experience für jede Nachbarschaft zu liefern.

“Wenn die Menschen sich aber nicht bewegen, dann bewegt sich auch bei uns wenig”. In diesem Satz steckt viel Wahrheit darüber, wie hart die Mobilitätsbranche von der Pandemie getroffen wurde. Darf man seine Brand in solchen Zeiten vernachlässigen? Nein! Aber welche Formate machen Sinn für ein Mobilitätsunternehmen, wenn die Kunden das Haus kaum noch verlassen (dürfen)?

Was man bei FREE NOW unter operating principles versteht, wie frei man unter der Führung von Share Holdern noch ist und welche Verknüpfungsmöglichkeiten es zwischen Mobilitäts- und Dating-Plattformen gibt, erfahrt Ihr in unserer aktuellen Podcast-Folge.

Key Takeaways:

  • Automatisiert, was man automatisieren kann. Leute sind am besten dafür eingesetzt, das zu tun, was Maschinen nicht können. Und wenn sie mit Dingen beschäftigt sind, die eine Maschine übernehmen könnte, dann verschwenden sie ihre Zeit!
  • Behaltet Euch die Offenheit weiterhin alles mögliche zu testen, statt zu glauben, dass Ihr schon alles gesehen habt!
  • Ich komme nirgendwo alleine hin – sondern ich habe ein großartiges Team um mich.
  • Es bringt nichts, wenn Du Dir als Management Werte ausdenkst, die nicht zur Realität Deiner Company passen.
  • Ich hab nicht das Gefühl, dass wir schon am Ende der Reise sind und es nichts mehr zu tun gibt.
  • Ich bin kein Freund von der Idealisierung von Menschen.

Link zu Thomas

Link zu Hendrik

Link allen Folgen des BIZZfluencer Podcasts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert