#69 mit Jürgen Alker über den Schlüssel des Netzwerkens

Jürgen Alkers Lebenslauf ist beeindruckend. Der Rote Faden schlängelt sich perfekt von einem bekannten Unternehmen zum anderen. 

Vom Beipack-Zettel-Leser, über Donut Maschinen beim Rock am Ring, hinüber zu Eastpack und dort mal eben den Umsatz von 3 Millionen auf 30 Millionen Euro gebracht, bis hin zu Jung von Matt, Dickies, SinnerSchrader, Accenture usw. usw.

Wenn man an der Spitze angekommen ist, muss man immer noch höher, weiter, schneller? Jürgen sitzt aktuell vor einem weißen Blatt Papier und fragt sich: Wo geht meine Reise als nächstes hin? Was möchte ich machen? 

Und warum besonders jetzt das Netzwerken so wichtig ist, erklärt er Euch in diesem Podcast.

Key TakeAways:

  • Es kam bisher immer mehr zurück, als man rein gegeben hat
  • Man will ja mit 70/75 noch etwas machen, worauf man Bock hat

Needs & Leads:

  • sich frei machen, ein noch besseres Buch oder einen noch besseren Blogartikel zu lesen. In sich reich horchen, mit was man sich wirklich beschäftigen möchte. Was sind Menschen die mich interessieren? Wer kennt jemanden, der die Person kennt? Wie kann ich was von der Person lernen? 
  • Menschen mit tollen Geschichten übers machen. Ob gescheitert oder erfolgreich. Gerne direkt Jürgen anschreiben

Link zu Jürgen

Link zu Hendrik

Link zu Niklas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert